Mahnwache am Händeldenkmal zu den Kaufhof-Fassaden

Zugleich mahnten wir eine Veränderung der Fassade des alten Kaufhofes (Markt 20) an. Er verunziert mit seiner Billigfassade nun schon seit 20 Jahren den Denkmalbereich Hallescher Marktplatz - obwohl vor der Baugenehmigung für den Kaufhof-Erweiterungsbau "die Kaufhof AG eine Neugestaltung der Fassaden des bestehenden Gebäudes [alter Kaufhof] zugesagt" hat (laut Beschlussvorlage der Stadtverwaltung vom 11.12.2000).  
Symbolisch wurden heute die Fassaden des alten und neuen Kaufhofs "eingesargt".

Siehe dazu u.a. auch die Mitteldeutsche Zeitung vom 13.5.2021
Mehr zum Thema "Kaufhof" auf unserem Infoblatt 2014-05 und früheren Mai-Infoblättern.

Foto: Vor dem Händeldenkmal ein Sarg und das über 8 m lange Spruchband "Kaufhof-Fassaden sind dem Markt sein Tod!!!" in Anlehnung an Bastian Sicks Erfolgsbuch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod". Mehrere junge Leute malten das Spruchband am Freiwilligentag 2013. Im Bild-Hintergrund lrechts oben der Kaufhof-Erweiterungsbau ("Klotz von Halle").