Veröffentlicht am 05. Juni 2024

Die Fraktion MitBürger brachte im Planungsausschuss folgenden Antrag ein: "Die Stadtverwaltung wird im Rahmen der Erarbeitung des Leitbildes für den Marktplatz beauftragt, auch die Einordnung des Barockflügel-Portals des Alten Rathauses am Originalstandort im Zusammenhang mit einer Freiflächengestaltung der Ostseite des Marktplatzes zu prüfen". 

Grünen-Stadtrat im Planungsauschuss: Denkmalgeschütztes Portal am Marktplatz sei "völlig Gaga"

Dieser Antrag wurde vom Vertreter der Fraktion B90/Grüne auf eine Weise bekämpft, die der Demokratie keine Ehre macht. Die hier von einem Grünen-Stadtrat gewählte Sprache zeugt von einer beispiel- und verantwortungslosen Respektlosigkeit und ist ein Schlag ins Gesicht des Ehrenamtes. Es fiel auch die verbreitete mangelhafte Sachkenntnis der Entscheider auf. In unserem Infoblatt 6-2024 gehen wir kurz auf einige Irrtümer ein, die von Stadträten im Kultur-(!) und Planungsausschuss als Argumente gegen das Portal angeführt wurden.
In der Vereinshütte werden wir am 7. und 8. Juni zwischen 12 und 18 Uhr über die öffentlichen Sitzungen der beiden Ausschüsse informieren. Wir akzeptieren das Ergebnis der Abstimmung, werden uns jedoch nicht entmutigen lassen und mit sachlichen Argumenten weiter für das Portal am Originalstandort werben.